Schnelle Lieferung - Zahlung in dreimal -2 Jahre Garantie

Suche

Shop 53 rue Saint André des Arts, Paris 6. - E-Mail: Hello@charlie-paris.com - Tel: 0967411237

Shop 53 rue Saint André des Arts, Paris 6. - E-Mail: Hello@charlie-paris.com - Tel: 0967411237

Uhrenbeweger für eine Automatikuhr

Ein Uhrenbeweger für eine Automatikuhr ist eine Maschine, mit der mechanische Uhren aufgezogen werden können, ohne dass sie getragen werden müssen. Der Uhrenbeweger ahmt die Bewegungen des Handgelenks nach, die traditionell dafür sorgen, dass die mechanische Automatikuhr aufgezogen wird. Sie müssen die Automatikuhr also nur auf den Mechanismus des Uhrenbewegers legen und schon hält sie sich selbst auf der Höhe der Zeit.

Was sind die Vorteile eines Uhrenbewegers?

  • Der Uhrenbeweger sorgt dafür, dass die mechanische Automatikuhr immer richtig geht. Die meisten Automatikuhren haben nämlich eine Gangreserve von ein oder zwei Tagen. Wenn sie also nicht getragen wird, kann es sein, dass Ihre Uhr stehen bleibt. Der Uhrenbeweger sorgt dafür, dass Ihre Automatikuhr in Gang bleibt, indem er die Bewegungen Ihres Handgelenks erzeugt.
  • Der Uhrenbeweger dient auch dazu, den Mechanismus der Uhr zu pflegen. Wenn Sie Ihre mechanische Uhr zu lange stehen lassen, kann der Mechanismus beschädigt werden, weil das Öl im Inneren einfriert.
  • Schließlich wird der Uhrenbeweger von vielen als ein echtes Dekorationsobjekt angesehen, das als Schmuckstück für Ihre Uhr dient. 

Ist es möglich, dass der Uhrenbeweger die Automatikuhr vorzeitig beschädigt?

Man geht davon aus, dass sich die Schwungmasse etwa 1500 bis 1800 Mal pro Tag drehen muss, damit sich die Automatikuhr vollständig auflädt. Es gibt jedoch verschiedene Arten von Uhrenbeweger für Automatikuhren: Einige drehen sich kontinuierlich und andere, fortschrittlichere Uhrenbeweger drehen sich nach einer vorgegebenen Einstellung. Uhrenbeweger, die sich kontinuierlich drehen, können mit der Zeit das Uhrwerk beschädigen, da die Schwungmasse an einem Tag weit mehr als 1800 Umdrehungen macht. Der Uhrenbeweger ist also ein Werkzeug, das sich für manche Menschen als äußerst praktisch erweisen kann, während es für andere nur eine Spielerei ohne großen Nutzen ist. Diese unterschiedliche Wahrnehmung hängt von jedem Benutzer und der Art und Weise ab, wie er seine Automatikuhr verwendet. Wie Sie sehen, ist es eine sehr persönliche Entscheidung, ob Sie einen Uhrenbeweger verwenden oder nicht. 


Wie wählt man den richtigen Uhrenbeweger für eine Automatikuhr?

Wenn Ihre Sammlung mechanischer Uhren mit Automatikaufzug zu wachsen beginnt, empfehlen wir Ihnen, in einen Uhrenbeweger zu investieren. Charlie Paris hilft Ihnen anhand von 6 Kriterien bei der optimalen Auswahl des richtigen Uhrenbewegers für Ihre Uhr:

  • Aufbewahrungskapazität: Bei der Auswahl eines Uhrenbewegers ist es wichtig, die Aufbewahrungskapazität des Uhrenbewegers zu berücksichtigen. Berechnen Sie dazu die Anzahl der Plätze, in denen Ihre automatischen Herrenuhren oder Ihre automatischen Damenuhren Platz finden. Planen Sie einen Uhrenbeweger, der der Entwicklung Ihrer Sammlung entspricht.
  • Volumen: Die Größe Ihres Uhrenbewegers hängt von der Anzahl der Uhren ab, die Sie aufbewahren möchten, und von dem dafür vorgesehenen Platz. Es gibt Uhrenbeweger mit einem oder mehreren Plätzen. Wenn Sie Ihren Uhrenbeweger in Ihrem Wohn- oder Schlafzimmer ausstellen möchten, ist ein Uhrenbeweger mit mehreren Standorten besser geeignet. Umgekehrt ist ein Uhrenbeweger mit nur einem Standort besser geeignet, wenn Sie eine Ihrer Uhren in einem Tresor aufbewahren möchten.

  • Design: Viele Marken bieten Uhrenbeweger mit mehr oder weniger aufwendigen Designs an. Es liegt an Ihnen, denjenigen auszuwählen, der Ihnen am besten gefällt.
  • Die Art der Stromversorgung: Es gibt verschiedene Arten der Stromversorgung für einen Uhrenbeweger. Einige funktionieren mit Batterien und andere mit einer Kabelverbindung. Ein batteriebetriebener Uhrenbeweger ist jedoch ästhetischer und praktischer.
  • Die Marke: Es gibt viele verschiedene Marken von Uhrenbewegern und einige davon sind sehr berühmt.
  • Der Preis: Uhrenbeweger werden zu unterschiedlichen Preisen angeboten, aber im Allgemeinen wird empfohlen, mit mindestens 200€ zu rechnen. Der Preis für einen Uhrenbeweger kann auch weitaus höher liegen, z. B. bei mehreren tausend Euro, und diese Modelle bringen so manchen Uhrenliebhaber um den Verstand.