Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Warum sagt man "punkt 12"?

Pourquoi dit-on "midi pétante" ?-Charlie Paris

Warum sagt man "punkt 12"?

"Treffpunkt um Punkt 12 Uhr!" ("Rendez-vous à midi pétante!") Dies ist eine typische Redewendung der französischen Sprache, die Sie wahrscheinlich schon einmal gehört haben und die, wenn Sie nicht gerade der pünktlichste Mensch sind, manchmal wie eine leichte Drohung seitens Ihres Gesprächspartners klingen kann. In diesem Artikel berichtet das Team Charlie Paris über den erstaunlichen Ursprung dieser Redewendung. Dazu begeben wir uns in die Gärten des Palais Royal, mitten im Herzen von Paris... 

Die Redewendung "punkt 12" geht auf eine geniale Erfindung zurück, nämlich die der Sonnenkanone.  Wenn Sie schon einmal durch die Gärten des Palais Royal spaziert sind, ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass sich dort mitten im Rasen eine lustige kleine Kanone befindet. Wenn Sie wie wir dachten, dass es sich dabei lediglich um eine dekorative Statue handelte - Fehlanzeige! Es handelt sich in Wirklichkeit um einen Meridian. Nein, wir sprechen natürlich nicht von Sofas, sondern von einer Sonnenkanone, die von Herrn Rousseau, dem Uhrmacher der Galerie de Beaujolais, erfunden wurde. 

Die 1786 installierte Kanone hat die Besonderheit, dass sie von einer Lupe überragt wird, die ihrerseits auf der Achse des Pariser Meridians liegt. Dieses raffinierte System ermöglicht es, bei günstigem Wetter die Sonnenstrahlen zu bündeln, wodurch mittags genügend Hitze entsteht, um die Lunte der Kanone zu entzünden und einen lauten Knall auszulösen. Diese Kanone war weit davon entfernt, eine Vernichtungswaffe zu sein, sondern ermöglichte es den Parisern früher, ihre Uhren richtig zu stellen - zu einer Zeit, als es noch keine automatischen Uhren gab und mechanische Uhrwerke nicht immer sehr zuverlässig waren und aus dem Takt geraten konnten. Die Kanone wurde veraltet und hörte 1911 auf zu donnern, als Frankreich den Meridian von Greenwich als Referenzzeit einführte. Doch die Kanone im Palais Royal hatte noch nicht das letzte Wort gesprochen! Zwar wurde 1998 die Originalkanone gestohlen, doch 2002 wurde dann ein Nachbau in den Gärten aufgestellt. Seit 2011 kann man jeden Mittwoch um 12 Uhr mittags wieder die Detonation dieser Sonnenkanone hören. Heute wird die Kanone jedoch von einem Feuerwerker gezündet und nicht mehr durch die bloße Wärme der Sonne, um präziser zu sein.

Diese Artikel könnten Ihnen gefallen

Comment changer la pile de sa montre ?-Charlie Paris

Wie wechselt man die Batterie seiner Uhr?

Einige von Ihnen möchten vielleicht die Herausforderung annehmen und die Batterie Ihrer Uhr selbst wechseln!

Weiterlesen
Quelle montre pour un budget de 1000 euros?-Charlie Paris

Welche Uhr für ein Budget von 1000 Euro?

Entdecken Sie unsere Auswahl an Uhren für ein Budget von 1000 Euro.

Weiterlesen

charlie

Französisches Uhrmacherhaus