Schnelle Lieferung - Zahlung in dreimal -2 Jahre Garantie

Suche

Shop 53 rue Saint André des Arts, Paris 6. - E-Mail: Hello@charlie-paris.com - Tel: 0967411237

Shop 53 rue Saint André des Arts, Paris 6. - E-Mail: Hello@charlie-paris.com - Tel: 0967411237

Warum trägt man seine Uhr eher links als rechts?

Viele von Ihnen tragen Ihre Charlie-Uhr am Handgelenk, aber nicht auf irgendeiner Seite! Sehr oft die linke. Aber warum ist das so? Woher kommt die Angewohnheit, die Uhr am linken Handgelenk zu tragen? Dafür gibt es verschiedene Erklärungen. Charlie Paris hat drei davon für Sie herausgefiltert.

  1. 90 % Rechtshänder: Nur 10 % der Bevölkerung sind Linkshänder. Da es für einen Rechtshänder einfacher ist, seine Uhr links zu tragen, könnte man einfach erklären, dass die meisten Menschen ihre Uhr von Natur aus am linken Handgelenk tragen. Denn wenn man die Uhr an dem Arm trägt, der am wenigsten arbeitet, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie beschädigt wird. Manche Linkshänder tragen ihre Uhr jedoch auch auf der linken Seite. Die meisten Menschen, die eine Uhr tragen, tragen sie also ganz natürlich am linken Handgelenk, und das nicht nur, weil sie überwiegend Rechtshänder sind. 
  2. Praktischer beim Aufziehen der Uhr: Bei einer Automatikuhr befindet sich die Krone oft auf der rechten Seite des Gehäuses. Sowohl Links- als auch Rechtshänder finden es daher praktischer, ihre Uhr auf der linken Seite zu tragen, um die Krone besser bedienen zu können. 
  3. Die Uhr auf der linken Seite tragen, um sie besser zu schützen: Früher waren Uhren viel empfindlicher. Es handelte sich um Zylinderuhren, die keinen Stoßschutz besaßen. Außerdem waren die Arbeiten viel härter und es wurden häufig Hämmer und landwirtschaftliche Geräte verwendet, die die Uhren zu sehr strapaziert hätten. Da der linke Arm weniger beansprucht wurde, wurde die Quarzuhr oder Automatikuhr auf der linken Seite getragen. Auch wenn die Uhren heute widerstandsfähiger sind, ist die Gewohnheit geblieben. Wenn man die Uhr an dem Arm trägt, der am wenigsten arbeitet, ist die Gefahr geringer, dass sie beschädigt wird. Rechtshänder halten ein Glas ganz natürlich mit der rechten Hand. Es wäre also heikel, die Uhr an diesem Handgelenk zu tragen.

Eine kleine Anekdote zum Schluss: Der Erfinder der Armbanduhr soll rechts amputiert worden sein und seine Uhr deshalb links getragen haben.