Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Alles, was Sie über GMT-Uhren wissen müssen

Tout savoir sur les montres GMT

Alles, was Sie über GMT-Uhren wissen müssen

Der Begriff GMT mag auf den ersten Blick barbarisch erscheinen, aber er ist eigentlich sehr einfach zu verstehen und repräsentiert einen sehr wichtigen Teil der Geschichte der Uhrmacherei. Ein Uhrensammler muss unter all seinen Uhren eine GMT haben. Hier ist ein Artikel, der Sie mit diesem in der Uhrmacherkunst so beliebten Modelltyp vertraut machen soll.


Diese Komplikation hat die Besonderheit, dass zwei oder sogar drei verschiedene Zeitzonen angezeigt werden. Tatsächlich bietet dieser ganz besondere Zeitmesser neben der Anzeige der Ortszeit auch die Möglichkeit, dank eines vierten Zeigers und eines Höhenrings, der die 24 Stunden eines Tages anzeigt, die Zeit einer zweiten Zeitzone abzulesen. Der zweite Zeitzonenzeiger ist oft deutlich vom ersten Stundenzeiger zu unterscheiden und weist eine Kontrastfarbe zum Rest der Uhr auf, sodass Sie ihn auf den ersten Blick erkennen können. Doch verraten wir nicht gleich zu viel und kehren zurück zur Geschichte der sogenannten „GMT“-Uhren und warum sie heute so beliebt sind.


Der Ursprung des Begriffs „GMT“

Um diesen seltsamen Spitznamen besser zu verstehen, müssen wir zu den Ursprüngen des Begriffs GMT zurückkehren. Es kommt direkt aus der Sprache Shakespeares und bedeutet Greenwich Mean Time. Wörtlich übersetzt und mit einer gewissen Barbarei ergibt sich daraus: „Greenwich Mean Time“. Hinter diesen drei etwas seltsamen Worten muss tatsächlich eine Technik zur Berechnung der Zeit, also der mittleren Sonnenzeit am Greenwich-Meridian, stecken. Es ist der Meridian, der das Royal Observatory of Greenwich am Stadtrand von London im Vereinigten Königreich kreuzt (wir empfehlen diesen kleinen Umweg, Sie werden einen herrlichen Park und ein fabelhaftes Schifffahrtsmuseum entdecken, mit dem zusätzlichen Bonus eines herrlichen Panoramablicks auf die Stadt). Umgebung der Weltstadt).
Heutzutage ist die Erde in 24 Zeitzonen unterteilt, aber es sollte beachtet werden, dass dies nicht immer der Fall war. Hunderte von Jahren lang hatte jeder Teil der Erde seine eigene Ortszeit, die auf der Ausrichtung der Sonne basierte. Die Einführung der Eisenbahn und verschiedene technische Fortschritte, die grenzüberschreitende Reisen über viel größere Entfernungen ermöglichten, machten diese Zeitzonen zu einem echten Problem, das unbedingt vereinfacht werden musste. Dann war es notwendig, weltweit einheitliche Zeitzonen einzuführen. Daher diente die Greenwich Mean Time den größten Teil des 20. Jahrhunderts als Zeitreferenz auf der ganzen Welt, bevor sie 1972 durch die koordinierte Weltzeit (UTC) ersetzt wurde. Die aus der Welt der Navigation stammende GMT ermöglichte die Schaffung einer willkürlichen Grenze ( der Meridian), um unseren Planeten von Osten nach Westen zu teilen, um geografische Längengrade abzulesen.


Beachten Sie, dass unsere gute alte GMT auf der Erdrotation basiert, während UTC auf der internationalen Atomzeit basiert. Die Zeitberechnung ist daher mit einer GMT-Auswertetechnik deutlich ungenauer. Aber keine Sorge, wenn wir heute über GMT-Komplikationen sprechen, gibt es keinen Zusammenhang mit der Präzision der Uhren. Dieser Begriff ist in der gängigen Uhrmachersprache einfach geblieben, um diese sehr praktischen Uhren zu bezeichnen, aber die uhrmacherische Strenge kommt vom Uhrwerk! Seien Sie jedoch vorsichtig, denn auch der Begriff GMT wird von Uhrenherstellern nicht allgemein übernommen. Tatsächlich ist es nicht ungewöhnlich, dass Marken wie SINN (deutsches Unternehmen) das Akronym UTC anstelle von GMT verwenden.
GMT-Uhren


Nachdem wir nun in der Zeit zurückgekehrt sind und besser verstanden haben, woher der Begriff GMT kommt, ist es notwendig, Ihnen etwas über GMT-Uhren und ihre sehr geschätzten Komplikationen zu erzählen. Der Träger einer solchen Uhr kann die genaue Uhrzeit in zwei Zeitzonen erfahren, wie in der Einleitung des Artikels angegeben. Das Ablesen der beiden Zeitzonen erfolgt auf demselben Zifferblatt und wird durch das Farbspiel auf Zeiger und Höhenring erleichtert. Der vierte Zeiger funktioniert wie der einer 24-Stunden-Uhr und zeigt auf den Ring, auf dem alle Stunden eines Tages abgebildet sind. Sie ist unabhängig direkt über die Krone verstellbar, kann aber auch mit dem Stundenzeiger gekoppelt werden.

Damit hat sich die GMT-Uhr in der Uhrenwelt als Lieblingsaccessoire eines jeden guten Weltenbummlers etabliert. Tatsächlich kann der erfahrene Reisende mit einem GMT-Gerät, wo auch immer er sich befindet, auf einen Blick die Zeit seines Herkunftslandes und die Zeit seines Gastlandes erkennen. Genau zu diesem Zweck wurde nach dem Zweiten Weltkrieg die erste GMT-Uhr geschaffen. Zu dieser Zeit nahm der internationale Reiseverkehr zu und es wurde für Piloten unerlässlich, die genaue Start- und Landezeit ihres Fluges zu kennen, ohne die Sicht aus ihrem Cockpit durch mehrere Zeitindikatoren zu verfälschen. Vielreisende werden sich immer mehr von dieser Komplikation verführen lassen, die auf ihren epischen Reisen so nützlich ist: Sie können die genaue Zeit zu Hause kennen, um eine Familie, die sie vermissen, anzurufen, ohne sie zu wecken, eine geschäftliche E-Mail senden, ohne unhöflich zu wirken Sie kommen zu spät zu einem Besuch oder einem Termin, weil Sie vergessen haben, Ihre Uhr auf die richtige Zeitzone einzustellen... Kurz gesagt, mit einer solchen Komplikation, zwei Zeitzonen am Handgelenk, wird das Risiko von Problemen begrenzt und das Leben erheblich erleichtert. Und mein Gott, ist es nicht großartig, vier Zeiger auf demselben Zifferblatt zu haben?
Wir erkennen eine GMT sehr oft an ihren berühmten zweifarbigen Lünetten und das aus gutem Grund! Sie wurden geschaffen, um die Unterscheidung zwischen Vormittag und Nachmittag durch das Ablesen der Zeit in der zweiten Zeitzone zu erleichtern. Sie gaben ihren Spitznamen ikonischen Uhren, über die wir weiter unten sprechen werden, wie zum Beispiel der „Pepsi“ oder der „Coca-Cola“.


Was ist mit der dritten Zeitzone?
Wenn Ihre GMT-Uhr über eine 24-Stunden-Drehlünette verfügt, können Sie damit sogar eine dritte Zeitzone anzeigen. Ursprünglich war es eine Orientierungshilfe für den GMT-Zeiger. Mit etwas Übung werden Sie sich jedoch schnell daran gewöhnen, es ohne Zielfernrohr zu lesen. Sobald Sie das Ablesen gemeistert haben, können Sie die Lünette bewegen, um eine dritte Zeitzone anzuzeigen.


HIER SIND EINIGE VORTEILE DES BESITZES EINER UHR MIT GMT-FUNKTION


Sie werden es verstanden haben, wenn Sie viel reisen, können Sie mit dieser Funktion die Zeit zu Hause nostalgisch im Auge behalten und verstehen, warum Sie mit der zweiten Zeitzone völlig unter Jetlag leiden!
Aber hier ist eine Zusammenfassung dessen, was Sie von Ihrem GMT erwarten können:
Durch die zweifarbige Hervorhebung der 24 Stunden des Tages können Sie den Morgen vom Nachmittag unterscheiden.

  • Die GMT bringt aus technischer Sicht einen echten Mehrwert für Ihre Uhr. Es ist in der Tat eine interessante, komplexe und schöne Komplikation, die man in Bewegung beobachten kann. Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Thema wünschen, werfen Sie einen Abstecher in unseren Artikel über den C125 von Soprod, ein kleines Juwel…
  • Ein elegantes und originelles Accessoire dank der vielfältigen Zifferblattfarben, die dem Passanten oft ins Auge fallen.
  • Wenn Sie ein echter MacGyver sind, können GMT-Uhren als Kompass verwendet werden (wenn Sie sie wirklich so nutzen, würden wir uns über ein Tutorial von Charlie Paris freuen).

UNSERE AUSWAHL AN IKONISCHEN GMTs

  • Wie können wir über GMT sprechen, ohne über Rolex zu sprechen? Nachdem die Kronenmarke am 25. August 2023 den Bucherer-Händler gekauft hatte, war sie von Anfang an der Begleiter der größten Profis: Taucher (Submariner), Wissenschaftler (Oyster Perpetual Milgauss), aber auch Piloten! Tatsächlich wurde die Rolex Oyster Perpetual GMT-Master 1954 der Öffentlichkeit vorgestellt und auf Anfrage von Pan Am (Pan American World Airways) entwickelt, die eine Uhr für die Piloten ihrer Fluggesellschaften auf transkontinentalen Flügen wollte. Bei der 1983 auf den Markt gebrachten Rolex GMT-Master II mit dem Kaliber 3085 ist der Minutenzeiger gleichzeitig mit dem GMT-Zeiger eingestellt. Der lokale Stundenzeiger kann nachträglich unabhängig eingestellt werden.
  • Wie können wir nicht über Omega mit seinem Kaliber 1128 sprechen, zum Beispiel in der Seamaster 300 M GMT. Nicht zu vergessen ist die Einführung einer außergewöhnlichen GMT durch Omega in der Seamaster-Kollektion, die durch ihre orangefarbenen Akzente und ein Zifferblatt, das uns mit seinem intensiven Blau in die Abgründe des Ozeans eintauchen lässt, Eindruck macht. Auch Omega hält einige Eigenleistungen für uns bereit, insbesondere die Omega Planet Ocean 600 M GMT, die das Kaliber 8605 mit Co-Axial-Hemmung beherbergt.
  • Breitling bietet mit der Avenger II GMT auch eine eigene Kollektion an GMT-Uhren an, die durch ihre markanten Reiter und die satinierte Edelstahllünette besticht.
  • Mit der Luminor GMT verleiht die italienische Luxusmarke Panerai einer ihrer bekanntesten Kollektionen eine zweite Zeitzone um 9 Uhr.
  • Zum Schluss mussten wir über unsere Kreation sprechen. Die Concordia GMT von Charlie Paris, hier ist eine GMT mit Charme! Sowohl sportlich als auch raffiniert begleitet die Concordia GMT die erfahrensten Abenteurer, aber auch alltägliche Stadtentdecker. Diese Uhr erfüllt alle Spezifikationen für GMT-Uhren... aber auch für Taucheruhren. Tatsächlich ist es mit einer einseitig drehbaren Lünette mit einer nachleuchtenden Markierung zur Mittagszeit ausgestattet. Die verschraubte Krone ermöglicht eine Wasserdichtigkeit von bis zu 300 m und ein roter Einsatz zeigt an, ob die Krone geöffnet ist oder nicht. Die „Tonnen“-Form der Krone ermöglicht eine wesentlich einfachere Handhabung und ihr blauer Umriss erinnert perfekt an die Lünette. Um das Zifferblatt herum ist ein zweifarbiger Flansch eingefügt, der ein reibungsloses und schnelles Ablesen der zweiten Zeitzone ermöglicht, wobei sich der vierte Zeiger durch eine andere Farbe von den anderen drei unterscheidet. Ihre Leichtigkeit für eine Taucheruhr mit 40 mm Durchmesser macht das Tragen im Alltag sehr angenehm. Dank des Flash-Pump-Systems kann es in wenigen Sekunden auch mit einem Stahl-, Nylon- oder sogar Lederarmband geschmückt werden! Kurz gesagt, es handelt sich um eine prächtige, in Paris hergestellte Uhr, die mehr als eine Person begeistern wird.

Damit hat die GMT einen bleibenden Eindruck hinterlassen und lässt Uhrenliebhaber weiterhin träumen. Zunächst geht es darum, auf ein ganz bestimmtes technisches Problem zu reagieren. Dann wurde es an den Handgelenken von Reisenden auf der ganzen Welt beliebt. Mit der Zeit wurde es als wesentliche Komplikation in der Welt der Uhrmacherei institutionalisiert. Das war die Geschichte von GMT.

GMT-Uhr

Diese Artikel könnten Ihnen gefallen

Mouvement automatique Suisse : Soprod C125

Schweizer Automatikwerk: Soprod C125

Dieses Uhrwerk, mit dem unsere Concordia GMT-Modelle ausgestattet werden, bietet eine Gangreserve von 42 Stunden sowie große Zuverlässigkeit. 

Weiterlesen
L’union de l’art et de l’horlogerie : Temps Miroir par Gaëlle Lauriot-Prévost et Dominique Perrault

L’union de l’art et de l’horlogerie : Temps Miroir par Gaëlle Lauriot-Prévost et Dominique Perrault

Temps Miroir imaginé par Gaëlle Lauriot-Prévost et Dominique Perrault, est une montre unique, fruit de la collaboration entre la galerie d’art Love & Collect et notre jeune maison horlogère. Ce...

Weiterlesen

charlie

Französisches Uhrmacherhaus